Home | Community | EOSC
Letzte Änderung: 15. Oktober 2020

European Open Science Cloud (EOSC)

News & Termine

  • Digital Life Sciences Open Call
    Im September 2020 hat EOSC-Life sein erstes Einreichungsfenster gestartet. Gesucht werden biowissenschaftliche Projekte, die ihre Daten, Tools und Workflows in der Cloud freigeben. Geboten werden neben finanzieller Unterstützung auch Schulungen und Beratung. Das Ziel ist es, Forschungsdaten aus dem Bereich Life Sciences nach dem FAIR-Prinzip (Findable, Accessible, Interoperable, Reusable) in der EOSC öffentlich zugänglich zu machen. Die Einreichungsfrist endet am 22. Dezember 2020.

  • Expressions of Interest to join the EOSC Association
    Alle interessierten Organisationen können ihr Interesse bekunden, der vor kurzem gegründeten EOSC Association als Mitglied oder Beobachter beizutreten.

    Eine Vorabversammlung der Gründungsmitglieder Ende Oktober 2020 wird die vorläufige Aufnahme aller Organisationen sicherstellen, die bis 15. Oktober 2020 die Mitgliedschaft beantragt und alle erforderlichen Unterlagen eingebracht haben. Diese vorläufige Aufnahme als Mitglied ermöglicht es Organisationen, bei den Wahlen des Vereinsvorstands und der Geschäftsführer*innen, die während der ersten konstituierenden Generalversammlung der EOSC Association (Ende 2020) abgehalten werden, zu kandidieren.
    Mitgliedsanträge sind selbstverständlich auch nach dem 15. Oktober noch möglich, da in künftigen Generalversammlungen weitere Organisationen aufgenommen werden können.

  • EOSC News von GÉANT

Über EOSC

Die European Open Science Cloud (EOSC) ist eine vertrauenswürdige Plattform für Forscher*innen, in der sie ihre Daten speichern und auf Forschungsdaten aus allen anderen Disziplinen zugreifen können. Die EOSC wird europäischen Forscher*innen und Fachleuten aus Wissenschaft, Technologie, Geistes- und Sozialwissenschaften eine virtuelle Umgebung mit offenen, nahtlosen Services für das Speichern, Verwalten, Analysieren und Wiederverwenden von Forschungsdaten bieten - und zwar über Grenzen und wissenschaftliche Disziplinen hinweg, da sie bestehende wissenschaftliche Daten-Infrastrukturen verschiedener Disziplinen und EU-Mitgliedstaaten zusammenführt.

Die EOSC-Initiative wurde 2016 von der Europäischen Kommission im Rahmen der Europäischen Cloud-Initiative vorgeschlagen, mit dem Ziel, eine wettbewerbsfähige Daten- und Wissenswirtschaft in Europa aufzubauen. In den Jahren 2016 und 2017 fand eine umfassende Konsultation mit wissenschaftlichen und institutionellen Interessenvertreter*innen statt. Im März 2018 präsentierte die Europäische Kommission das Ergebnis der Konsultation in Form eines Fahrplans für die Umsetzung des EOSC. Im November 2018 wurde die EOSC mit einem Launch Event an der Universität Wien offiziell gestartet.

Weiterführende Informationen

Eine kurze Einführung in die EOSC bieten drei Video-Interviews mit dem österreichischen Delegierten im EOSC Governance Board, Stefan Hanslik vom Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung:

Der Artikel Developing EOSC (veröffentlicht im ACOnet Jahresbericht 2019) gibt einen umfassenden Überblick über die Governance-Strukturen der EOSC und den Stand der Entwicklungen per Ende Jänner 2020.

(Sowohl die Videos als auch der Artikel wurden im Rahmen der österreichischen Rolle als Partner im H2020-Projekt EOSCsecretariat.eu produziert. Sie sind mit einer offenen CC-Lizenz lizenziert; eine weitere Verwendung und Verbreitung ist daher problemlos möglich und erwünscht.)

EOSC 2020+

Das Mandat der aktuellen EOSC-Lenkungsgremien endet am 31. Dezember 2020. Die künftige Rechtspersönlichkeit der EOSC wurde Ende Juli 2020 in Form eines internationalen gemeinnützigen Vereins gegründet: Die EOSC Association hat derzeit vier Gründungsmitglieder - CESAER, CSIC, GARR und GÉANT. Alle interessierten Organisationen können nun ihr Interesse bekunden, der EOSC Association als Mitglied oder Beobachter beizutreten.

EOSC Portal

Das EOSC Portal bietet Informationen über die Lenkungsstrukturen und Akteure der EOSC, über die Projekte, die zu seiner Realisierung beitragen, sowie über Finanzierungsmöglichkeiten, relevante europäische und nationale Richtlinien, wichtige Dokumente und aktuelle Entwicklungen. Der EOSC Portal Catalogue & Marketplace dient als Zugangspunkt zu den vielfältigen Services und Ressourcen für Forscher*innen. Neuigkeiten und Veranstaltungen der diversen EOSC-Initiativen finden Sie im Bereich Media.

EOSCsecretariat.eu

Das H2020-Projekt EOSCsecretariat.eu soll den notwendigen operativen Rahmen zur Unterstützung der Lenkungsorgane der EOSC schaffen. Wesentliche Merkmale des Projekts sind seine Neutralität gegenüber der Community, der es dient, und sein pragmatischer Ansatz, der darauf ausgerichtet ist, die Resultate des EOSC-Gestaltungsprozesses umzusetzen.

Bei Fragen oder Anmerkungen wenden Sie sich bitte an das österreichische EOSCsecretariat-Team an der TU Wien:
Andreas Rauber, Paolo Budroni, Barbara Sanchez, Juliana Giroletti, Katharina Flicker, Bernd Saurugger