ACOnet | Services | ac.at-Domains | Hilfe zum Formular
Letzte Änderung: 20. November 2018

Webformular für ac.at-Domains: Hilfe

Auf dieser Seite finden Sie nähere Erläuterungen zum Webformular für ac.at-Domains:

Vergabebedingungen
Authentifizierung mittels PIN
Domains beantragen und bearbeiten
Nameservice
Kontakt-Handles
Domains kündigen
Eingabehilfe

Vergabebedingungen

Bevor Sie die gewünschte Domain unter .ac.at beantragen, lesen Sie bitte die nachfolgenden "Domain-Vergabebedingungen" und vergewissern Sie sich, dass Ihre Organisation auch Anspruch auf eine ac.at-Domain hat. Angaben zur Verrechnung der Domain-Gebühr finden Sie im Dokument "Domain-Entgelt".

Wenn die Voraussetzungen für den Erhalt einer ac.at-Domain gegeben sind, füllen Sie die erforderlichen Daten im Webformular aus. Der gewählte Domainname muss in einem eindeutigen Zusammenhang mit der Inhaber-Organisation stehen.

Authentifizierung mittels TAN

Zur Bearbeitung von Domaindaten ist es erforderlich, dass Sie sich authentifizieren. Sie erhalten nach Eingabe Ihrer Mailadresse eine TAN zugeschickt, die nur einmal gültig ist und die Beantragung einer Domain bzw. die Änderung von Bestandsdaten ermöglicht.

Domains beantragen und bearbeiten

  • Für die Neubeantragung von Domains wählen Sie den Punkt "Domain beantragen".

  • Die Korrektur von Daten bereits existierender Domains führen Sie bitte unter "Domain bearbeiten" durch. Hier können Sie Angaben zu den Nameservern aktualisieren oder neue Kontakte zur Domain hinzufügen.

Für alle Aufträge zur Domainvergabe und -bearbeitung erhalten Sie, nachdem Sie die Daten über das Webformular an die Domain-Administration gesendet haben, eine automatische Eingangsbestätigung per Mail. Nach Einlangen wird Ihr Auftrag ehebaldigst von der Domain-Administration geprüft und  bearbeitet. Nach Erledigung erhalten Sie eine Rückmeldung vom System, oder die Domain-Administration setzt sich zur Klärung offener Fragen mit Ihnen in Verbindung.

Für jede Domain müssen Angaben zu den zuständigen Nameservern gemacht und Daten zur Inhaberorganisation und den Kontaktpersonen hinterlegt werden.

Nameservice

Für jede Domain ist die Angabe von zumindest zwei konfigurierten Nameservern erforderlich.

Bei Bedarf stellt die Universität Wien das Secondary Domain Name Service für Domains unter .ac.at am Server ns5.univie.ac.at zur Verfügung. Wenn Sie dieses Service in Anspruch nehmen, geben Sie bitte folgende Daten im Webformular an:

  • Hostname: ns5.univie.ac.at
  • IP(v4): 193.171.255.77
  • IP(v6): 2001:628:453:4305::53

Beachten Sie bitte, dass Sie in diesem Fall auch den Zonetransfer (AXFR) für diesen Server am Primary Nameserver zulassen müssen.

Generell gilt:

  • Ein gültiger Hostname wird als Full Qualified Domain Name (FQDN) angegeben (z.B. ns5.univie.ac.at). Die Gesamtlänge des Hostnamens muss zwischen 1 und 255 Zeichen betragen.

  • Eine IPv4-Adresse besteht aus genau vier Labels aus Zahlen von 0 bis 255, die jeweils durch einen Punkt (.) verbunden sind (z.B. 193.171.255.77).

  • Eine IPv6-Adresse besteht aus acht Labels aus ein bis vier hexadezimalen Ziffern (0-9a-f), die jeweils durch einen Doppelpunkt (:) verbunden sind (z.B. 2001:628:453:4305::53).

Achtung: Bei einer Änderung der Nameserver mit einem Wechsel des Providers muss auch der technische Kontakt geändert werden, da dieser Zugriff auf die neuen Nameserver haben muss!

Kontakt-Handles

Ein Domain-Antrag enthält Angaben zur Inhaber-Organisation sowie zum administrativen und zum technischen Kontakt.

Aufgrund der Vorgaben der DSGVO muss zwischen personenbezogenen und öffentlichen Daten unterschieden werden. Als öffentliche Daten sind die Daten einer juristischen Person (also z.B. ein registrierter Verein) ebenso wie die einer Rolle (z.B. "Hostmaster", "Sekretariat") anzusehen, diese können auch im Whois ausgelesen werden. Personenbezogene Daten, also die Daten einer natürlichen Person, sind hingegen für die Öffentlichkeit nicht auszulesen und werden auch im Webformular nach der Dateneingabe zur Domainbearbeitung nicht dargestellt.

Die Handles umfassen einen Kontakt-Datensatz und können bei Änderung der Zuständigkeit bzw. z.B. der Anschrift auch nachträglich bearbeitet werden, sofern es sich um öffentliche Daten handelt. Bei der Bearbeitung von Handles ist zu beachten, dass eine Änderung bei allen Domains wirksam wird, bei denen ein Handle in Verwendung ist. Bei personenbezogenen Daten ist später keine Bearbeitung mehr möglich, stattdessen müssen hier die Daten zum Kontakt komplett neu angegeben werden.

  • Für jede Domain ist nur ein Inhaber-Handle erlaubt. Das Inhaber-Handle muss Angaben zur Rechtsform und den offiziellen Sitz der Organisation enthalten; auch die Rechnung wird auf den Inhaber ausgestellt und an die hier angegebene Mailadresse zugestellt. Bei den Inhaber-Daten muss mindestens eines der Felder "ZVR-Zahl (Nummer im Zentralen Vereinsregister)", "Schulkennzahl (SKZ)" und "Firmenbuchnummer (FBN)" ausgefüllt sein. Diese Felder werden bei der Domain-Abfrage nicht angezeigt und können - ebenso wie die Angaben zur Personen-, Organisations- und Landesbezeichnung - aus rechtlichen Gründen nicht geändert werden.

  • Als administrativer und technischer Kontakt sind jeweils mindestens ein und maximal drei mit der Domain verknüpfte Handles zulässig. Als administrativer Kontakt ist nur eine Person aus der Inhaber-Organisation zulässig. Der technische Kontakt muss Zugriff auf den Primary Nameserver haben. In jedem Fall ist die Angabe einer gültigen Mailadresse erforderlich. Wird bei einem Kontakt der Typ "Rolle" angegeben so ist dieser auch im öffentlichen Whois sichtbar, soll aber der Kontakt nicht dargestellt werden, so muss als Typ "Person" gewählt werden. Der Typ und die Landesbezeichnung kann bei einer Datenbearbeitung nicht geändert werden.

Die erforderlichen Kontaktangaben werden im Zuge der Domainbearbeitung abgefragt, als Handle in der Datenbank gespeichert und mit der Domain verknüpft. Bereits vorhandene Handles können Sie (sofern diese den aktuellen Vorgaben entsprechen und für Domains unter .ac.at gültig sind) über die Domain-Suche aus der Registry-Datenbank auslesen und bei neuen oder bereits bestehenden Domains einsetzen. Bitte beachten Sie, dass Handles von Domains unter .at und .gv.at für ac.at-Domains nicht zulässig sind.

Sämtliche Angaben zu den Kontaktpersonen werden bei der Domain-Suche angezeigt sofern es sich um öffentliche Daten handelt, wenn also das Kontakt-Handle vom Typ "Organisation" oder "Rolle" ist.

Wenn nur die Adressdaten eines (öffentlichen) Kontakts korrigiert werden sollen, wählen Sie den Punkt "Kontakt bearbeiten". Sofern das entsprechende Handle bei mehreren Domains eingesetzt ist, wird die Änderung automatisch überall wirksam.

Domains kündigen

Um eine Domain zu löschen wählen Sie bitte den Punkt "Domain kündigen".

Die Kündigung von Domains ist jeweils zum Ende eines Quartals möglich. Da für die Löschung einer Domain eine schriftliche Bestätigung seitens des Domain-Inhabers erforderlich ist, erhalten Sie nach Eingabe Ihrer Daten eine Mail mit einem vorgenerierten PDF-Formular, das rechtsgültig gezeichnet unter Einhaltung einer einmonatigen Kündigungsfrist bei der Domain-Administration (per Fax an +43-1-4277-14279 oder per Mail an domain-admin(at)univie.ac.at als Antwort auf ihre Eingangsbestätigung) einlangen muss.

Beachten Sie, dass ein begonnener Leistungszeitraum (ein Kalenderjahr) auch zur Verrechnung kommt.

Eingabehilfe

Alle Felder im Webformular bieten nach einem Klick auf das nachgestellte Fragezeichen (?) eine spezifische Eingabehilfe, die auch allfällige Fehlermeldungen zu deuten hilft.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an die Adresse domain-admin(at)univie.ac.at bzw. telefonisch an die Nummer +43-1-4277-14277.