Home | Media | Newsletter
Letzte Änderung: 29. Juni 2021

ACOnet Newsletter #2 (Juni 2021)


Events

KUKIT-Stammtisch
Das 22. Treffen zum Thema "Kunst, Kultur und IT" findet am 7. Juli 2021 im Naturhistorischen Museum Wien statt. Der inhaltliche Fokus liegt diesmal auf Objektdatenbanken.

Über ACOnet

ACOnet Jahresbericht 2020
Wie alle unsere Jahresberichte ist auch die neueste Ausgabe als PDF frei verfügbar. Gedruckte Exemplare senden wir auf Bestellung gerne kostenlos zu.

Verstärkung für das ACOnet-CERT
Unser Computer Emergency Response Team (CERT) hat nach langer Suche endlich einen neuen Kollegen gefunden: Seit April 2021 freuen wir uns über die kompetente und tatkräftige Unterstützung von Kevin Dorner.

Wechsel im ACOnet-Lenkungsausschuss
Bei der Mitgliederversammlung des ACONET-Vereins im Juni 2021 wurden fünf der sechs Vorstandsmitglieder in ihren Funktionen bestätigt. Den Vorsitz behält Bernd Logar, ZID-Leiter der TU Wien. Neu im Vorstand (und somit im ACOnet-Lenkungsausschuss) ist Johann Wilfling, ZID-Leiter der Universität Klagenfurt. Der Vorstand dankt seinem Vorgänger Andreas Schildberger, ZID-Leiter der BOKU Wien, für seine Tätigkeit in den letzten zwei Jahren.

ACOmarket GmbH: Vergabefreie Leistungen für Vereinsmitglieder
Die ACOmarket GmbH fungiert als IT-Service-Broker für österreichische Universitäten. Ihre Schwerpunkte liegen aktuell bei Softwareverträgen für Hochschulen, Cloud Services und Beratung. Inzwischen ist auch der ACONET-Verein Gesellschafter von ACOmarket. Durch das In-house-Privileg des Bundesvergabegesetzes können daher alle Vereinsmitglieder, die unter die Kategorie "Öffentliche Auftraggeber" fallen, bei ACOmarket vergabefrei Leistungen beziehen.

Netzwerk

Upgrades von internationalen Anbindungen
Im Frühjahr 2021 haben wir die Anbindung des ACOnet-Backbone an den Upstream-Provider Hurricane Electric auf 20 Gbit/s verdoppelt. Ebenfalls verdoppelt wurde die Bandbreite des Glasfaserdreiecks Bratislava-Brno-Wien, das nun mit 40 Gbit/s betrieben wird. Die Bandbreite der ACOnet-Anbindung an den Vienna Internet eXchange wurde im Vergleich zum Vorjahr verfünffacht (auf 2x100 Gbit/s).

AQUnet - das österreichische Quanten-Internet
Über das Austrian Quantum Fiber Network (AQUnet), ein österreichweites Glasfasernetzwerk, sollen Forschungseinrichtungen künftig Quanteninformation übermitteln und Präzisionsmessungen durchführen können. Das FFG-geförderte Projekt wird vom ACONET-Verein und von der TU Wien koordiniert.

Services

ACOnet FileSender erneuert
Der ACOnet FileSender, eine beliebte Webapplikation zur einfachen Übertragung sehr großer Dateien, wurde grundlegend erneuert. Das neue System ist seit Dezember 2020 in Betrieb und ermöglicht es, bis zu 30 Dateien bzw. bis zu 250 GB auf einmal zu transferieren - auf Wunsch auch verschlüsselt. Datenschutz und E-Mail-Benachrichtigungen konnten ebenfalls verbessert werden.

Cloud Services: 2020 IaaS+ Framework Agreement verfügbar
Seit April 2021 gibt es ein neues Public Cloud Rahmenvertrags-Portfolio für die europäische Wissenschaftsnetz-Community. ACOnet-Teilnehmer können bis 30. November 2024 insgesamt 13 Cloud-Plattformen und ergänzende Angebote ausschreibungsfrei abrufen. Auf Wunsch steht auch Support durch die ACOmarket GmbH zur Verfügung.

eduGAIN-Teilnahme für Erasmus+ empfohlen
Für das EU-Programm Erasmus+ wird künftig eine digitale Authentifizierung von Studierenden erforderlich sein. Die derzeit beste Lösung dafür ist eduGAIN, ein Zusammenschluss von nationalen akademischen Identity Federations. ACOnet-Teilnehmer können eduGAIN beitreten und ihren Studierenden dadurch eine einfache Nutzung der Verwaltungstools von Erasmus+ ermöglichen. Alle Infos dazu sind in einem Webinar zusammengefasst, das von ACOnet im November 2020 gemeinsam mit dem OeAD veranstaltet wurde und online verfügbar ist.

Community

GÉANT Services
Der pan-europäische Wissenschaftsnetz-Verbund GÉANT bietet seinen Teilnehmerinstitutionen mehr als nur ein gigantisches Backbone-Netzwerk. Einige der zusätzlichen Services von GÉANT (eduroam, FileSender, TCS, ...) sind in der ACOnet-Community bereits bestens etabliert. Aber auch Neuentwicklungen wie eduMEET, eduVPN, NMaaS oder WifiMon sind einen Blick wert: Vor allem für kleinere Organisationen können sie eine gute Alternative zu den Diensten kommerzieller Anbieter darstellen.